banner_hexenheide2-u71

FB_IMG_1424764300295 FB_IMG_1424101932325

Optische Rassemerkmale der Britisch Kurzhaar

Die BKH hat geschichtlich bedingt ein sehr einzigartiges Aussehen und einen robusten Charakter. Durch  die jahrtausendlange

Isolation auf den britischen Inseln und die Einkreuzung von Perserkatzen nach dem zweiten Weltkrieg hat die BKH ihre heutigen

rassetypischen Merkmale entwickelt. Für die Zuchtzwecke spielen neben dem Fell und dem Körperbau vorallem

die Augen der BKH eine optische wichtige Rolle. Das plüschige Fell , die farbigen Knopfaugen und die rundliche Statur

machen die Britisch Kurzhaar zum Teddy unter den Katzen.

 

Der typische robuste Körperbau

Auffällig ist vor allem der breite und kräftige Körperbau und der runde Kopf mit der typischen kurzen Nase. Die runde Kopfform

wird optisch noch einmal durch den kurzen Hals und einen kräftigen Nacken unterstützt. Gerade die männliche BKH entwickeln

im Erwachsenenalter eine ausgeprägte Halsfalte/Halskrause, wodurch der Kopf und die Wangenpartien noch einmal betont werden.

Die Beine sind kurz und vor allem kräftig, genauso wie die runden Pfoten.

 

Fesselnder Blick - Die Augen einer BKH

Die Augen der Bkh stehen recht weit auseinander und sind rund und groß. Im Idealfall werden in Zuchten Elterntieren mit stark

ausgeprägten kupfer und grünfarbenen Augen ausgewählt. Bekannt sind jedoch auch die blauen und mehrfarbigen (odd-eyed).

Hier solltest Du aber auch wissen,daß die blaue Augenfarbe durch das Fehlen von Pigmenten in der Iris entsteht. Dieser Gendefekt

ist eine Laune der Natur und tritt in der Regel in Kombination mit einem weißem Fell auf. Problematisch ist allerdings, das viele dieser

Katzen unter teilweiser oder kompletter Gehörlosigkeit zu leiden haben oder ein erhöhtes Risiko für Augenleiden (zb. Grauer Star ) in

sich  tragen.

Es gibt zwar audiometrische Untersuchungen,die die gesundheitlichen Risiken reduzieren und die von Zuchtvereinen bei der Zucht mit

betroffenen Elterntiere gefordert werden, doch sind diese Untersuchungen keine 100%ige Garantie für  gesunde Nachfahren.

Solltest DU Dich also für eine Zucht entscheiden, die gezielt blauäugige/odd-eyed BKH züchtet,

musst Du Dir  im Klaren darüber sein, daß Du und der Züchter für optische Extravaganz bei der BKH leider auch das erhöhte Risiko für

Augenleiden, Gleichgewichtsstörungen und Gehörlosigkeit der BKH - Kitten in Kauf nehmt.

 

Das Fell eines Plüschteddy

Das Fell der BKH ist extrem dicht, steht leicht vom Körper ab und insbesondere die Unterwolle, die meist heller als das Deckhaar ist ,

besitzt eine feine Strucktur. Dies ist auf das raue und kalte Klima der britischen Inseln zurückzuführen. Das Fell ist in aller Regel kurz,

doch gerade durch die  Einkreuzung von Perserkatzen nach dem zweiten Weltkrieg,  gibt es immer wieder Kätzchen mit etwas längerem

Deckhaar.

Die BKH gibt es inzwischen in zahllosen Farbvarianten. Dabei gibt es einiges zu beachten.Eine erste Übersicht erhälst  DU unter der Rubrik

zu den Fellvarianten

 

Optische Merkmale der Kitten

Die Fellfarbe und die Zeichnung der BKH erkennt man bereits im Kittenalter. Auch die Felllänge steht dann bereits fest.

Bei einfarbigen Kitten sieht man die Wildzeichnung noch recht deutlich.Diese wird aber im Laufe der nächsten Monate immer stärker verschwinden.

Die Augenfarbe ist bei Kätzchen im Babyalter noch blau oder farblos. Im Alter von rund 3 Monaten bilden sich die Pigmente in der Iris aus.

Die volle Intensität erreichen die Farben dann erst im Erwachsenenalter.

 

Teil 2

Fellfarbe der BKH Katze

 

Farbvarianten

Neben dem klassischem Blau gibt es inzwischen über 300 verschiedene anerkannte Fellfarben bei der Britisch Kurzhaar. Das reicht von einfarbigen

Varianten ( blue, lilac  ,black , chocolate , red , white ) über die  Schildpatt- , Shaded- , Tabby- bis zu zu den Bicolor-Varianten. Du solltest Dich am besten

mal ganz in Ruhe mit den Farbvarianten auseinandersetzen, um Deine favorisierten Fellvarianten zu finden. Das erleichtert Dir auch ein wenig die

gezielte Suche nach dem passenden Züchter.

 

Fellfarbe vs. Charakter

Die Vererbungslehre ist auf grund ihrer Fülle sehr umfassend und anspruchsvoll. Da  die Züchter nicht auf einen unbegrenzten Genpool zurückgreifen und bestimmte

Gene nicht einfach verändern können, haben die einzelnen Farbvarianten auch teilweise bestimmte Eigenarten. So sind die wunderschönen BKH Tabbys

auch oftmals etwas temperamentvoller , oder die BKH Siamzeichen “reden “ etwas mehr als ihre Artgenossen. Dies sind jedoch keine verbindlichen

Eigenarten. Schau Dir deshalb die Elterntiere Deiner Wunschzucht an und entscheide Dich ob Dir auch das Wesen der Tiere zusagt.

 

“Sheba Katze “

Auch die Sheba Katze ist eine BKH. Sie besitzt das klassische Blau als Fellfarbe.Das elegant wirkende Fell ist dicht, besitzt eine ausgebildete Unterwolle

und fühlt sich äußerst plüschig an. Dazu bilden die leuchtenden Augen, die bis zu einem intensiven Kupferton gehen können, einen perfekten Kontrast

und nehmen jeden gefangen. Der beinah etwas gemütlich wirkende und kurzbeinige Körperbau vermittelt den Eindruck einer extrem faulen Katze. Davon

sollte man sich aber nicht täuschen lassen. Auch die blaue BKH genießt das ausgiebige Spiel mit dem Menschen und Artgenossen und ist dabei

äußerst geschickt.

 

Teil 3

 

Atemwege und Augen

Einen besonderen Blick solltest Du auf deutliche Abweichungen vom  Rassestandart haben. Hier sind beispielsweise die Gesichtsform und Nasenlänge

der Elterntiere wichtig. Legt der Züchter extremen Wert auf kurze Nasen, kann das zu Problemen führen. Atemwegs und Augenprobleme sind häufig

das Resultat von zu flachen Gesichtern, wenn eingeschränkte Atemwege nur ein schweres Atmen erlauben oder zu enge bzw. verstopfte Tränenkanäle

den Abfluß der Tränenflüssigkeit verhindern.

Achte auch später in der  Haltung und insbesondere beim Transport Deiner BKH auf die vermeidung von starker Zugluft.Die großen runden Augen

könnten sich sonst entzünden

 

Ernährungsbedingte Krankheiten

Die meisten Erkrankungen in der Katzenhaltung im Allgemeinen treten aber durch nicht artgerechte Ernährung auf. Leber -,Nierenprobleme

und Diabetes sind meist das Resultat von jahrelanger Fütterung mit Kohlenhydratreichem Katzenfutter oder unausgewogener

Zufuhr von Fett und Proteinen. Auch die Fettleibigkeit spielt eine große Rolle in der Katzenhaltung. Gerade die BKH neigt mit

ihrem stämmigen und kraftvollem Körperbau zum Übergewicht. Vorallem wenn der Bewegungsdrang im Erwachsenenalter nachlässt,

bist Du bei der disziplinierten Fütterung und Bewegungsanimation gefragt.

 

Artgerechte Beschäftigung

Neben der artgerechten Fütterung ist vor allem das Wohlbefinden Deiner BKH wichtig für die Gesundheit. Eine ausgelasstete BKH ,

die in einer stressfreien Umgebung lebt, wird deutlich weniger zu krankhaften Verhaltensauffälligkeiten und damit verbundenen

Krankheiten neigen. Auch das niederfrequente Schnurren, mit dem Katzen ihr Wohlbefinden signalsieren, hat nachweislicheine

gesundheitsfördernde Wirkung.

 

Tierarzt

Aber auch die gesündeste BKH soll einmal im Jahr zum Tierarzt. Dann steht die Routineuntersuuchung genauso an, wie die Entwurmung

und die Schutzimpfung. Laß Dich von deinem TA beraten, welche Maßnahmen bei Deiner BKH notwendig sind. Hinterfrage die

Empfehlungen aber immer kritisch.  Denn eine BKH aus reiner Wohnungshaltung verträgt längere Entwurmungsintervalle als ein Freigänger.

 

Teil 4

 

BKH Charakter

Die BKH ist vorallem als gemütlich zu bezeichnen.Was aber nicht heißen soll, daß sie den ganzen Tag auf der faulen Haut liegt.

Im Gegensatz zu anderen Rassen begnügt sie sich jedoch mit regelmäßigen Kontrollgängen durch ihr Wohnungsrevier und ggf.

auch einem sonnigem Plätzchen auf dem Balkon. Somit verstößt man nicht massiv gegen ihre Bedürfnisse wenn man ihr keinen

Gartenauslauf anbieten kann.

 

Jagdtrieb

Du solltest Dir jedoch immer im Klaren darüber sein, daß auch die BKH einen natürlichen Jagdtrieb besitzt und ein gewisses Maß

an Auslastung und Beschäftigung sucht. Trotz des ruhigen Wesens musst Du gerade bei der Wohnungshaltung also für eine

tägliche Beschäftigung sorgen und gerade aus gesundheitlicher Sicht zur Bewegung animieren.

 

Sozialverhalten

Die BKH mag die Gesellschaft und baut im Laufe der Zeit eine sehr starke Beziehung zu ihrem Menschen auf. Deshalb sucht sie auch

in der Nacht gern ein gemütliches Plätzchen am Fußende des Bett und wenn dies nicht zugelassen wird, dann doch wenigstens eine

nette Stelle nahe des Schlafzimmers. Natürlich dürfen auch Streicheleinheiten nicht fehlen. Dabei genügt es ihnen nicht , wenn ihre Menschen

nur am Abend vor dem Fernseher etwas Zeit für sie haben. Im Laufe des Tages fordert die BKH auch gerne mal ein paar Minuten

Aufmerksamkeit lautstark ein.

Mit ihrem gemütlichem Wesen und dem von Natur aus bereits recht kompakten Körperbau neigt die BKH zu Gewichtsproblemen.

Daher sollte man sie täglich mit interessanten und abwechslungsreichen Spielideen zur Bewegung motivieren.  Was aber mit dem richtigen

Spielzeug leicht gelingt.Gerade auch  in diesem Zusammenhang ist es sinnvoll Katzen nicht in Einzelhaltung zu halten.Im Doppelpack

macht es mehr Spaß zu spielen, auch wenn ihr Mensch  mal nicht da ist.

Fremden gegenüber verhält sich die BKH zunächst skeptisch und kontrolliert ihr neues Gegenüber erst einmal aus sicher Distanz.

Die Neugier holt sie aber meist aus ihrem Versteck.Dann ist es am besten,wenn der Fremde die BKH langsam auf sich zukommen läßt

und ihr Verhalten mit kleinen Leckerreien bestätigt.Vermeidet man in der Phase hastige Bewegungen baut die Katze ein gewisses

Maß an Vertrauen auf.

 

Revierverhalten

Nicht ganz so offen und gastfreundlich ist die BKH jedoch bei fremden Artgenossen. Bei solchen “Eindringlingen”zeigt sie ganz katzentypisches

Verhalten, in dem sie den Fremden aus der Distanz beobachtet und dann mit Drohgebärden und Imponiergehabe die fremde Katze aus ihrem

Revier zu vertreiben versucht. Das kann dann nach einigen Tagen auch durchaus mal in einem kurzem Kampf gipfeln, in dem dann aber schnell

die Rangordnung geklärt wird.Diese Eingewöhnungsphasen lassen sich mit gemeinsamen Spielen erleichtern. Schließlich

kann kein Brite einem Federspiel widerstehen.

 

Teil 4-1

 

Wohnungshaltung der BKH

Die BKH ist bekannt als ideale Wohnungskatze. Ihre Ansprüche an die größe des eigenen Reviers ist deutlich geringerals

bei Rassen mit wilderem Charakter. Dennoch solltest Du so einiges bei der reinen Wohnungshaltung Deiner BKH beachte,denn

spätestens in der Dämmerung kommt der scheinbar träge Körper in Wallung und sucht die Herausforderung. Selbst die ruhigste und dickste BKH

wird ihren Genen dann gerecht und wird zum schnellen, manchmal auch etwas tolpatschigen Jäger. In vielen Diskussionen werden

ganz unterschiedliche Mindestquadratmeterzahlen für die Wohnungshaltung genannt. Doch die größe der Wohnung ist eher zweitrangig,

wenn Du ausreichend Angebote in einer katzengerechten Wohnung schaffst.Deshalb solltest Du Dir Gedanken machen, welchen Ausgleich

Du für das kleine Katzen Revier bieten kannst. Klettermöglichkeiten sind ein anfang. Kratzbaum,- alle Formen von Tunnel und Höhlen.

Liegeplätze direkt am Fenster sind ideale Katzenkinos.Vorbeifliegende Vögel , Fliegen und Co , bewegende Bäume sind eine tolle

Unterhaltung

 

Teil 5 Die Pflege der BKH

Fellpflege einer BKH

Die Bkh ist wie die meisten Kurzhaarkatzen sehr pflegeleicht.Mit einer kleinen Einschränkung, denn der Brite haart im Vergleich zu anderen

Rassen recht stark. Die Rasse besitzt zwar grundsätzlich ein wunderbar kurzes Fell, verfügt aber dafür über eine ausgesprochene dichte

Unterwolle, mit feiner Textur, so daß viele Haare auf dem Pullover sgar  die Waschmaschine überleben. Gerade zu Zeiten des Fellwechsel

ist das zu sehen.  Hier hilft dann das regelmässige Ausbürsten mit einer geeigneten Tierhaarbürste oder speziellem Handschuhen.Hilfreich

ist auch eine innige Freundschaft zum Staubsauger der Textilbürste und Fusselrolle )))

Normal reicht es ein oder zweimal in der woche zu bürsten,wichtig ist es im Frühjahr da sie dann viele Haare verliert. Dann ist es wichtig den

Fellwechsel mit vielem Bürsten zu unterstützen.

Baden

Die Bkh ist zwar von Natur aus nicht wasserscheu und interessiert sich für tropfende Wasserhähne und Wassergläser , doch wirst Du selten eine

BKH zu einem Bad überreden können. Ist auch nicht nötig , denn das tägliche reinigen übernimmt die Katzenzunge. Bei starken verschmutzung

hilft ein feuchtes Tuch und vll ein wenig Katzen-Shampoo

Die Ohren

Neben der Fellpflege fallen nur noch kleinigkeiten an. Dazu gehört das Reinigen der Ohren. Schau ab und zu in die Ohren.

Verschmutzungen am besten mit einem Ohrreiniger vom Tierarzt und Babyfeuchttuch entfernen.

Die Krallen

Das schneiden der Krallen ist im Idealfall nicht nötig, solltest Du genügend Kratzgelegenheiten für die Krallen anbieten.Neben  Kratzflächen

am Katzenbaum gibt es spezielle Kratzbretter , Ecken , SisalTeppiche usw.

Achte in jedem Fall darauf, daß die Krallen nicht zu lang werden, denn insbesondere eine eingewachsene Daumenkralle kann sehr schmerzhaft werden.

Außerdem ist die Gefahr des hängenbleibens und eine entsprechende Verletzung beim Spielen und Klettern möglich.

Laß das kürzen der Krallen ggf. vom Tierarzt durchführen, wenn Du Dir unsicher bist.Denn die Krallen enthalten Nerven und Blutgefäße,

die Du verletzen könntest.

 

Teil 6 Haltung

Das Sozialverhalten der heutigen Hauskatze ist ausgeprägter und gerade die BKH sucht eindeutig die Nähe zu ihrem Menschen und Artgenossen.

Insbesondere berufstätige Katzenhalter sollten unbedingt auf die Einzelhaltung der BKH verzichten.Natürlich enstehen so auch doppelte Kosten

denn neben den Kosten für die Anschaffung des Kätzchens und des Futters schlagen natürlich auch die Tierarztkosten doppelt zu Buche . Auch Kratzbäume

Katzentoiletten, Futternäpfe etc müssen mehrfach vorhanden sein. Doch spätestens wenn der  nächste Urlaub ansteht und der Katzensiter

nur ein oder zweimal täglich kurz vorbeischauen kann, ist die Gesellschaft eines Artgenossen unbezahlbar.

 

Charaktere im Zusammenspiel

Und nichts geht nun mal über die Nähe einer anderen Katze sowie die Balgereien und gegenseitigen Jagdspiele. Achte nur unbedingt

darauf, daß die Charaktere Deiner beiden Katzen auch gut zueinander passen.  Denn das Wesen einer ruhigen BKH verträgt sich beispielweise

nicht unbedingt mit dem temperamentvollem Charakter einer Bengalkatze. Auch auf extreme Altersunterschiede solltest Du achten.

So mancher Katztenbesitzer war schon der Meinung, einer alten Katze mit einem jungen Kätzchen auf die Beine helfen zu wollen.

Solche Experimente können ganz schön schief gehen.

 

Zwei BKH treffen aufeinander

Aber auch in der Zusammenführung zweier BKH Katzen im gleichen Alter kann nervenaufreibend sein. Nicht immer ist  es möglich,

zwei oder mehrere Kätzchen aus einem Wurf zu nehmen. Dann wird es zwangsläufig zu kleinen Konflikten bei der Zusammenführung kommen,

Denn selbst kleine Katzen im Alter von 12 Wochen betreiben schon deutliches Revierverhalten und zeigen Imponiergehabe gegen unbekannte Artgenossen.

Fauchen, Buckeln und Tatzenhiebe gehören bei den kleinen zum natürlichen Verhalten. Aber spätestens nach einer Woche werden die klienen

Briten sich aneinander gewöhnen und anfreunden. Du kannst die Eingewöhnungsphase unterstützen, indem Du regelmäßig beide Kätzchen

nacheinander streichelst und mit den gleichen Bürsten kämst. So nehmen sie  jeweils den Geruch des anderen Artgenossen an.

Auch gemeinsames Spielen fördert die Eingewöhnung.

 

Hunde und Kinder

Die Britisch Kurzhaar Katze ist auch  sonst eine sehr soziale und kontaktfreudige Rasse, die die nähe der anderen Mitbewohner sucht.

Hunde und Kinder sind für sie kein problem. Wichtig ist die zusammenführung und der Zeitpunkt der Abholung.

Seriöse Züchter werden die Kitten erst dann abgeben, wenn die erste Entwicklungsphase (nach der 12. Woche ) vollständig abgeschlossen ist

Neben den gesundheitlichen Aspekten (Impfungen zb. ) ist dies vor allem für das Sozialverhalten wichtig. In den ersten Wochen

lernen sie nämlich auch ihre Grenzen und den richtigen Umgang mit ihren Artgenossen kennen.

 

Teil 7 Artgerechtes Füttern

Artgerechte Fütterung der BKH

“Katzen würden Mäuse kaufen”  besser kann man die Problematik der heutigen Haustierernährung, insbesondere unserer Katzen,

wohl kaum in vier Worte packen. Wer sich mit Fallstricken, Abründen, Ecken und Kanten der Futtermittelindustrie einmal auseinandersetzen

mag, sollte sich durchaus einmal das Buch von Hans-U-Grimm zur Hand nehmen. Spätestens nach dieser Lektüre wirst Du dir genau

überlegen, ob Du im Supermarkt zum erstbesten und günstigtem Futter greifst.

Doch wie sollte die richtige Ernährung unserer BKH denn nun gestaltet sein? Eine erste schnelle Antwort ergibt schon einen Blick auf

die natürliche Ernährung. Eine freilebende Katze frisst fast ausschliesslich Fleisch. Das sind vor allem Mäuse, andere kleine Nager ,

manchmal ein Vogel, Insekten oder auch mal ein Fischlein.

Fleischanteil

Im Gegensatz zu  uns Menschen ist die Katze ein reiner Carnivore (Fleischfresser).Das bedeutet, die gesamte Verdauung und der  Stoffwechsel

sind auf die Verwertung von Fleisch ausgerichtet. Auch die BKH gwinnt ihre Energie ausschließlich aus tierischen Fetten und Proteinen. Kohlenhydrate

spielen für die Energiegewinnung hingegen keine Rolle. Sollte es uns dann nicht schon stutzig machen, daß viele Futtermittel, insbesondere

Trockenfutter, Getreide als Hauptbestandteil enthalten?Was machen ? Lebende Mäuse füttern ? Nein,  aber darauf achten, so nah wie nur möglich

an die natürliche Ernährung heranzukommen. Achte also unbedingt darauf, das der Fleischanteil im Futter sehr hoch ist.

Bei Angaben wie min 10% Fleisch oder Fleischerzeugnisse sollten die >Alarmglocken läuten.,70% oder mehr sollte sein.

Getreide

Grundsätzlich ist nichts gegen Getreide einzuwenden, doch sollte der Anteil nur in sehr geringen Mengen im Futter auftauchen.

bis zu 3% sind in Ordnung, achte aber auch  auf andere Angaben Planzlicher Inhalte, denn auch diese enthalten Kohlenhydrate.

Katzen sind nur sehr eingeschränkt in der Lage Kohlenhydrate zu verwerten. Überschüssige Kohlenhydrate werden leider nicht

ausgeschieden sondern in Form von Körperfett eingelagert.

Trocken oder Nassfutter

Wenn Trockenfutter dann sollte man auf sehr hochwertiges Futter achten (zb Purizon / Orijen )

Es muss aber auf genügend Wasser geachtet werden damit ihre BKH nicht unter Wassermangel leidet und erkrankt.

BARF

Die Methode ist die naturnaheste Ernährung. Bei der Rohfütterung kann man auch so einiges falsch machen.Du  benötigst genaue

Kenntnisse über die Verdauung und den Stoffwechsel der  Katzen. So ist der Tauringehalt zum Beispiel sehr wichtig.Mäuse enthalten

diese Aminoethansulfonsäure in hohem Maße.Auch unsere BKH benötigt diesen Stoff zb zur Bildung von Gallensalzen  und ist also somit

essentiell für die Verdauung.Dazu kommt die richtige Menge und das Verhältnis von Calcium und Phosphat.Freilebende Katzen ernähren

sich nicht nur vom Fleisch, sondern  auch von den Knochen das das Calcium enthält.

Fütterts Du nun ausschliesslich Fleisch und lässt den Calciumbedarf ausser acht , dan führt das zu Problemen in der Knochenstruktur

deiner Katze. Solltest Du dich für das Barfen entscheiden, lese Dich in entsprechender Literatur , frage deinen TA und tausche dich

mit anderen aus die schon erfahrung mit Barfen haben.

Futterumstellung

Deine BKH ist nun bei Dir eingezogen und du möchtest das Futter ändern.

Das kann spannend werden,denn Katzen sind beim Futter sehr wählerisch. Ist sie  erstmal auf eine bestimmte Futterart festgelegt, lässt sie

sich  nur schwer davon abbringen. Natürlich könnte man jetzt einfach mal konsequent bleiben und ausschließlich das neue

Futter anbieten, aber das kann dazu führen, das sich Deine BKH im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode hungert, wenn ihr

das Futter überhaupt nicht zusagt. Das kann besonders bei jungen Katzen, die aufgrund des Revierwechsels unter besonderem Streß

stehen und bei dicken Katzen schon nach einem Tag gefährlich werden.Denn Katzen sind auf eine dauerhafte Eiweißzufuhr angewiesen.

Fehlt diese über einen längeren Zeitraum gerät der Stoffwechsel in der Leber durcheinander und führt zu  einer

Hepatischen Lipidose(Leberverfettung). In vielen Fällen ist dann selbst ein Tierarzt machtlos.

Sollte Deine BKH das neue Futter verweigern, starte einen neuen Versuch indem Du das neue Futter nur in geringen Mengen unter das bisherige

mischt. Dann kannst du täglich die Menge des neuen Futters steigern und das alte Futter reduzieren. Sollte selbst das fehlschlagen versuche eine andere hochwertige Sorte

Kaum eine Katze kann frischem Lachs oder Thunfisch  widerstehen. Allerdings sollstest Du es insbesondere mit dem Lachs nicht 7

übertreiben.Der Lachs ist sehr fetthaltig und enthält eine hohe Dosis an Vitamin D, das als fettlösliches Vitamin im  Katzenkörper

lange gespeichert werden kann. Das kann dann zur Überdosierung und Krankheitssymptomen führen.

Es macht Sinn mehrere hochwertige Trocken und Nassfutter Sorten zu verfüttern um eine einseitige Ernährung und mögliche

Mangelerscheinungen auszuzschließen.Zum anderen gibt es keine Probleme sollte ein Hersteller sein Produkt einstellen,

oder die Rezeptur ändern.

Futterbewertung

Wie bewertet man nun das Futter was angeboten wird .

Es sollte Fleisch ,Innereien und Flüssigkeit deutlich den größtenTeil ausmachen. Pflanzliche Zutaten sollten einen Anteil von 3 %

nicht deutlich  überschreiten.Zucker hat grundsätzlich nichts im Futter zu suchen,aber genau hinsehen , Zucker wird auch gerne als

Farbstoff in Form von Karamell verwendet. Salz , chemische Konservierungsstoffe und Lockstoffe haben auch nichts in der Tiernahrung

verloren

Rohasche und andere Bezeichnungen

Bezeichnungen Rohprotein, Rohfett , Rohfaser , und Rohaschegehalt definierenden Anteil von organischen und anorganischen

Inhaltsstoffen des Futtermittel.

Rohprotein : Protein Gehalt  sollte idealerweise aus hochwertigem Muskelfleisch(zb Rind, Kaninchen, Geflügel,Fisch) oder Milchprodukten stammen.

Rohfett : Fettanteil hier sind tierische Fette eindeutig zu  bevorzugen

Rohfaser : Anteil der unverdaulichen Fasern

Rohasche : Unverbrennbar anorganische Stoffe (Mineralstoffe ,Sand) sollte 2% nicht deutlich übersteigen.

Achte auf ein ausgewogenes Verhältnis von Rohprotein und Rohfett.Ein gutes Verhältnis 1 : 2 Rohfett zu Rohprotein

Taurin : 2000mg / kg Futter ein guter Wert

Calcium - Phosphat-Verhältnis 1,2 : 1 guter Wert (für gesunde Knochen und Zähne )

Stammt das Produkt auch noch  aus biologischer Produktion und passt in Dein Budget, dann sollte es in deinem Vorratsschrank

einen Platz finden.

Das Thema richtige Ernährung Deiner BKH ist sehr umfangreich.Lass Dich nicht abschrecken, solange Du die natürlichen Bedürfnisse

Deiner BKH beachtest und die Futtermittel hinterfragst.

Ansonsten gibt es Deinen Züchter , Foren die gerne weiter helfen.

 

Teil 7-1 Kosten beim Kauf einer Britisch Kurzhaar

Preis

Eine seriöse und nachhaltige Zucht ist mit enormen Unterhaltskosten verbunden, so daß der Kauf der kleinen Kitten üblicherweise mit

über 500 € pro Tier zu Buche schlägt. Kätzchen, die per Vertrag auch zur späteren Zucht abgegeben werden, sind meist deutlich

teuerer.Doch wie kommen diese, für den Laien scheinbar utopischen Preise zustande? Das fängt zunächst bei den Tierarztkosten an.

Der Züchter sollte die Elterntiere vor der Verpaarung untersuchen lassen, um Komplikationen zu verhindern. Dazu gehören auch Gentests

um Erbkrankheiten auszuschließen. Auch die Jungtiere müssen untersucht, entwurmt, geimpft und ggf. gechipt werden.

Kommt es nun während der Schwangerschaft, Entbindung oder Aufzucht zu Komplikationen, können die TA Kosten enorm steigen.

 

Züchterkosten

Für die Verpaarung sind natürlich auch zwei Elterntiere nötig. Sollte die Zucht keinen eigenen Deckkater besitzen,oder einen anderen D-Kater

benötigen, werden Deckgebühren und Nebenkosten (Anfahrtskosten , Recherche, Unterkunft) für einen “fremden” Kater fällig.

Für die zuchteigenen Tiere hat der Züchter ebenfalls laufende Kosten. Auch die Tiere, die nicht mehr zur Zucht genutzt werden und für die es keine

Käufer gibt, verbringen noch viele gesunde Jahre beim Züchter und müssen artgerecht versorgt werden.

Kosten, die für Ausstellungen, Verbandsgebühren, TA Gesundheitszeugnisse und Stammbäume anfallen sind ebenfalls mit

zu beachten. Zum Schluß benötigt auch jede Zucht eine gewisse Medienpräsenz, um auf aktuelle Würfe aufmerksam zu machen.

Webseiten, Internet- Anzeigen und Zeitungsanoncen bedeuten einen hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand.

Du siehst also, bevor der Kaufvertrag unterschrieben ist, muss jeder seriöse Züchter einen hohen finanziellen Aufwand betreiben.

Die investierte Zeit, gerade in der turbolenten Aufzuchtphase, ist dann häufig nicht in den Preis der BKH Kitten einkalkuliert.

 

Weitere Anschaffungskosten

Bevor die BKH bei Dir einziehen kann, musst Du noch einiges besorgen.Pro Katze solltest Du mindestens ein Katzenklo einplanen,

damit sich die kleinen Tiger bei ihrem Geschäft aus dem Weg gehen können.Natürlich darf auch ein Kratzbaum nicht fehlen.Bedenke vorallem

das die BKH zu den großen Rassen gehört und ein stabiler Kratzbaum ein muss ist.Genau das gleiche gilt auch für die Transportbox.

Ein BKH Kater mit 7 / 8 Kilo Masse benötigt eine größere und stabilere Transportbox.Für jede Katze solleste Du eine eigene

Box einplanen.

 

Tierarztkosten

Selbst die härteste und robusteste BKH Katze muß irgendwann  mal zum TA. Spätestens zur einjährigen Routinekontrolle und Schutzimpfung.

Die Kosten für jede einzelne Untersuchungnd Behandlung ist nicht zu verachten. So kann schon eine  Durchfallerkrankung schnell mal

ein Loch von 100 bis 200 € in den Geldbeutel reißen. Schwerwiegende Erkrankungen und nötige Operationen werden dann schon deutlich teurer.

Chronische Erkrankungen wie zb. Futterunverträglichkeit oder chronische Niereninsuffizienz sind kostspielige Gesundheitsprobleme

 

Monatliche Kosten

Nach dem Schlafen, Kuscheln und Spielen sind das Fressen und der nachfolgende Toilettengang die wichtigsten und größten Taten deiner BKH.

Das heißt, Du musst reichlich für Nachschub sorgen. 200 - 300 gr Nassfutter pro Tag und Nase plus Trockenfutter sowie gut 10 ltr.

Katzenstreu pro Monat und Nase musst Du ranschaffen.Je nach Hersteller rechne mit mindestens 30 € pro Katze, Grenze nach oben offen.

 

Urlaubsbetreuung

Hin und wieder brauchen wir jemand , der sich  um unsere Fellnasen kümmert. sei es im Urlaub oder bei Krankheit.

Plane das früh ein und lass  die Person deiner Wahl vorher schon  hin und wieder zu deiner BKH , damit ein gewisses Vertauen aufgebaut werden kann.

 

Teil 8 Der Züchter

Britisch Kurzhaar Züchter

Wie bereits beschrieben, findet man in den Kleinanzeigen immer wieder “Angebote”, in denen BKH Kätzchen zu einem niedrigen Preis angeboten werden.

Meist gibt es bei den Preisen keinen Stammbaum zum Kätzchen.Nun magst Du denken, daß eine Katze, die weder zur Zucht noch für Ausstellungen gekauft wird,

auch keinen Stammbaum benötigt. Doch dieser Zuchtnachweis hat durchaus auch in diesem Fall eine Daseinsberechtigung. Denn der Stammbaum gibt Dir

überhaupt erst einen Aufschluß darüber, wie nachhaltig die Zucht des jeweiligen Züchters angelegt ist und setzt dem Züchter klar definierte Rahmenbedingungen

um beispielsweise Qualzuchten zu vermeiden und Rassestandards einzuhalten.

 

Die Bedeutung von Stammbäumen

Durch die vom Züchter vorgelegten Stammbäume der Elterntiere erhälst Du einen detalierten Überblick über die letzten vier Generationen der verpaarten Tiere.

Daraus läßt sich hervorragend ablesen, ob ggf. Inzuchtverpaarungen stattgefunden haben. In reinen Hobbyzuchten ohne Zuchtnachweis fehlt Dir diese Info komplett.

Der Stammbaum gibt Dir außerdem einen Nachweis, das Du tatsächlich auch bei einem BKH Züchter im Sinne des jeweiligen Zuchtverband gelandet bist.

Denn eine graue, gut genährte Katze muß nicht unbedingt eine BKH sein. Das wird spätestens dann ein Problem für Dich, wenn das gekaufte Kitten langsam reif wird

und die Wohnung zu klein und uninteressant für sie wird. Also ist der Stammbaum auch in gewisserweise ein Nachweis für das vorhandensein der typischen

Wesenszüge der Britisch Kurzhaar.

Zuchtverbände geben klare Regeln für die Schonzeiten der Muttertiere vor und setzen aus gesundheitlicher Sicht einige Beschränkungen in der Verpaarung von

Elterntieren. Kann Dir der Züchter also keinen Stammbaum für Dein Kätzchen liefern, kann es gut sein, daß er versucht, diese sinnvollen Regeln zu umgehen oder

er wurde sogar aus dem Verband auf grund von Verstössen ausgeschloßen. Laß Dich auf keinen Fall von der Forderung des Stammbaum bei dem Erwerb einer

Rassekatze abbringen.

Dieser Stammbaum für Deine BKH und die Registrierung beim Verband kostet den Züchter kein Vermögen und ist für Dich der einzige unabhängige Nachweis

über die Herkunft Deiner BKH. Es gibt also keinen sinnvollen Grund auf den Stammbaum zu verzichten.

 

Nachhaltige BKH Zucht

Ein verantwortungsvoller Züchter hat neben den angestrebten Rassestandards aber auch noch weiter Ansprüche an seine Zucht. So wird er für die Nachhaltige Zucht

ausschließlich gesunde, wiederstandsfähige und charakterstarke Tiere auswählen und gegebenfalls auch medizinische Tests veranlassen, um genetisch vererbbare

Krankheiten im Vorfeld auszuschließen. Diesen Standart können sich wirtschaftlich orientierte Hobbyzuchten nicht erlauben. 

 

Teil 9 Kitten

BKH Kitten

Unter der Rubrik Züchter ist bereits angesprochen, weshalb der Kauf eines BKH Kitten aus einer nachhaltigen Zucht sinnvoll ist und weshalb der

Stammbaum auch bei reinen Liebhabertieren anzuraten ist. Aber auch der vorgelegte Stammbaum sollte nicht der einzige Punkt während

der Kaufentscheidung sein. An erster Stelle sollte noch immer ein unverbindlicher Besichtigungstermin stehen, bei dem man sich einen persönlchen

Eindruck über die Zuchtzustände machen kann. Neben der Hygiene bekommt man einen Einblick wie die Tiere gehalten werden 

Der Züchter wird Dir in aller Regel alle Papiere bei einer Besichtigung vorzeigen, Stammbaum ,- Meldung des Wurf beim Zuchtverband,-

bereits stattgefundene Impfungen und Entwurmungen und das chipen sowie den Kaufvertrag.

 

Kinderstube

Natürlich ist auch der Blick auf die Kitten sehr aussagekräftig. Es ist normal das die Kleinen Dir ggf. mit einer gewissen Vorsicht begegnen

Doch sollten sie nicht extrem ängstlich erscheinen und spätestens bei einem Spiel mit der Feder aus der Reserve gelockt werden können.

Bei dem Spiel mit den Kitten kann man die ersten Wesenszüge erkennen, Diva oder den Draufgänger.

Schau Dir alles an und entscheide mit Herz und Verstand.

 

Abholung und Abgabealter

Leider erlebt man immer wieder, daß verantwortungslose “Vermehrer” ihre Kitten so schnell wie möglich los werden wollen

Dabei benötigen Katzen ihre Mutter zum Beispiel deutlich länger als Hunde. Eine Abgabe vor der 12. Woche ist deshalb definitiv

unseriös und wird den Tieren unter Umständen sowohl gesundheitlich als auch im Sozialverhalten schaden. Je nach Entwicklungsstadium

wird ein erfahrener Züchter die Kleinen sogar noch ein zwei Wochen länger beim Muttertier halten.

Vor der Abholung solltest Du dafür sorgen, dass der nötige Bedarf bereits gekauft und aufgebaut ist, so daß das Kitten

bereits in ein fertiges Revier einziehen können. Dazu gehören neben dem Katzenklo vor allem auch  mehrere Rückzugs,- Kletter,-

Kratz und Schlafmöglichkeiten.

Zeige  Deinem neuen Teddy wo sein Futter und Wasser steht  und sein Katzenklo.

 

Aktualisiert am 28.06.2015

© by Mario Flöter

BuiltWithNOF
13 Januar, 2017